+ + + Willkommen + + +

Wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.

 

Wir als Heimatverein Glücksburger Heide möchten Ihnen unsere Heimat, unseren Verein, unsere Veranstaltungen und unsere Arbeit vorstellen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns selbstverständlich auch auf Ihr Feedback!

 

Erhard Fritzsche, Vorstandsvorsitzender

Schlittenhunde Wagerennen in Leipa

Zum 3. mal wurde am Rande der Glücksburger Heide das Schlittenhunde Wagenrennen in LEIPA durchgeführt. Durch die 24.Heidekönigin Lisa Becker wurde das Rennen eröffnet. Zu dem deutschlandweit ausgeschriebenen Rennen hatten sich 34 Starter angemeldet und auf den 10 und 6 Km Strecken um die Platzierungen gekämpft. Ob mit den Velos, Rollern, Wagen oder als Jogger wurden ging es durch unsere wunderschöne Heide. Durch viele Helfer war es nur möglich diese Veranstaltung durchzuführen. So z.B wurde das Versorgungszelt und die Versorgung der Besucher und Musher durch die Familie Moka aus Arnsdorf sichergestellt, durch die Firma von Marco Köhler wurde ein Heizgerät zur Verfügung gestellt, der Agrodienst Jessen gab uns Heizöl, das Kieswerk Lindwerder stellte einen Notstromer auf den Platz, die Firma Brantner übernahm die Restmüllentsorgung, die Hüpfburg stellte Manuela Moka über ihre Firma, Toiletten wurden durch das Unternehmen Tabbert aus Elster bereitgestellt, der Klinkerbau Wolter stand uns mit seinen Transportmöglichkeiten immer  zur Verfügung. Das Ordnungsamt der Stadt Jessen sowie der Bauhof Jessen haben mit ihrer Fachkompetenz einen Anteil am Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen. Insgesamt waren 28 Helfer mit der Vorbereitung und Durchführung beschäftigt. Allen möchten wir der Heimatverein "Glücksburger Heide" und der Vorstand des Schlittenhunde Sportverein Sachsen (SSVS) Danke sagen.

Baumpflanzung

Für den 28.September 2017 hatte unser Heimatverein wie in jedem Jahr einen Herbsttag für die Schüler der 5. Klassen der SKS Jessen-Nord organisiert. Wichtig ist uns dabei, dass sich die Schüler mit der Natur beschäftigen und es lernen, sie zu achten und zu pflegen. Mit der Pflanzung des vom Profi-Baumarkt gesponserten Baumes sollen sie beobachten, wie lange es dauert, bis ein Bäumchen zum Baum wird. Auf der Hirtenwiese dann hatten die Schüler Aufgaben zur Natur und zur Heide zu lösen. Viele waren mit großem Eifer dabei. Riegenspiele mit Naturmaterialien forderten dann ihre körperliche Fitness, bevor es zur Stärkung durch Apfel- und Pflaumenkuchen ging.    

 

Unsere neue Heidekönigin Lisa Becker

Am 03.09.2017 wurde die 24. Heidekönigin auf der Hirtenwiese gekürt.

Hier einige Bilder vom Heidefest

Auch die 23. Heidekönigin Lisa Wendler ließ es sich nicht nehmen, an den Heimatfesten der Kleinstädte rund um die Glücksburger Heide teilzunehmen. Bei den Umzügen in Seyda und Schweinitz war sie genauso dabei, wie beim großen Festauszug in Jessen. In allen Fällen winkte sie, begleitet von Kindern, den vielen Leuten am Straßenrand fröhlich zu.

 

Unser Dank gilt auch den drei Jugendlichen, die für unseren Verein Einladungen zum Besuch der Heide und zum Heidefest am 3, September verteilten. Auch auf das Schlittenhunderennen im November wurde dabei schon aufmerksam gemacht.  

 

Festumzug Seyda

Festumzug Schweinitz

Familienfest in Seyda

Der Heimatverein folgte einer Einladung zum Familienfest nach Seyda. Eingeladen hatte der KC Rot Weiß Seyda der sich an einem Wettbewerb des MDR Sachsen Anhalt beteiligte. Durch Mitglieder des Vereins wurden Spielstationen aufgebaut und betreut.

Wie in jedem Jahr nahm der Heimatverein auch diesmal am Festumzug in Schweinitz teil.

Eine Reise zu den Störchen

 

Die Naturfreunde im Heimatverein Glücksburger Heide unternahmen

           am Sonnabend, den 01.07.2017

 

eine Exkursion mit Bus zum Storchenhof nach Loburg.

 

Die Vogelschutzwarte Storchenhof Loburg besteht seit 1979. Seither wurden hier über 1.732 Störche aufgenommen. Einige wurden in Tierparks abgegeben, der größte Teil aber konnte erfolgreich in die Natur entlassen werden.

Die Führung durch Dr. Kaatz war sehr interesant und lebhaft. Der Besuch in Loburg war für die Teinehmer eine gelungene Reise. Anschließend besuchte die Gruppe die Ausstellung von Katharina der großen in Zerbst. Mit dem Rundgang auf dem Gelände der Schloßanlage endete die Erlebnisreise.

 

 

Festumzug in Seyda

Wie in jedem Jahr nahmen wir am 24.06.2017 am bunt gestalteten Umzug teil.

Sachen Anhalt Tag in Eisleben

Am 18.06.2017 nahmen die Hoheiten aus Jessen am Umzug teil. Aus dem ganzem Land waren Teilnehmer angereist und präsentierten ihre Region, Städte und Vereine.

Kindertag in der Glücksburger Heide

 

Es ist schon eine schöne und gern angenommene Tradition geworden, dass der Heimatverein Glücksburger Heide sich die Kinder einer Kindertagesstätte zum Spielvormittag auf die Hirtenwiese oder zum „Alten Forsthaus“ nach Mügeln einlädt. So lernten und spielten am 1.Juni 2017  etwa 70 Kinder der Kindertagesstätte Kunterbunt auf dem schönen Gelände am alten Forsthaus und hatten bei sehr schönem Wetter eine erlebnisreiche Zeit. Den von Mitgliedern des Heidevereins organisierten Stationsbetrieb meisterten sie mit Freude und Elan. Dann luden die dort aufgestellten Tierfiguren zum Spielen ein. Selbst das Mittagessen konnten die Kinder in der Natur einnehmen, bevor die Busse sie wieder sicher zum Kindergarten zurück brachten.

 

Grüne Woche 2017 in Berlin

Auf der Grünen Woche in Berlin vertraten unsere Region die Weinprinzessin Maike Richter, 1. Binenkönigin Peggy Knöffel und die 23. Heidekönigin Lisa Wendler.

Es gab viele Begegnungen und Gespräche mit Ausstellern und Hoheiten aus anderen Regionen.

Ein besonderes Erlebnis war das Zusammentreffen mit dem Ministerpräsidenten aus Sachsen Anhalt auf der Bühne zur Eröffnung des Sachsen Anhalt Tages.

Die Waldbahn im neuen Glanz

Die Waldbahn wurde

aufwendig repariert und erstrahlt wieder im neuen Glanz. Der Zahn der Zeit und die Witterung hatten die Pferde und seine Ladung beschädigt. Trotz regelmäßiger Pflege durch die Heidefreunde musste jetzt eine Grundsanierung erfolgen. So wurden die Baumstämme erneuert, die Pferde bekamen neue Köpfe, der Rumpf und die Füße wurden neu gestaltet und die Loren bekamen einen neuen Rostschutzanstrich.